Abi-Feier im Stadion an der alten Försterei?

In den nächsten Tagen werden hier in Berlin und Brandenburg wieder eine Menge Abi-Feiern stattfinden. Die Schüler und Schülerinnen haben sich das auch verdient, schließlich haben sie die letzten Jahre hart an ihrem Abschluss gearbeitet. Außerdem verabschieden sich die Schüler und Schülerinnen von ihren Lehrern und auch von anderen Mitschülern. Doch für einige Abschlussklassen ist dieser Abi-Feier jetzt in Gefahr, denn eine Event-Agentur, die diese Abi-Feiern organisieren wollte, hat sich mit dem Geld der Abschlussklassen aus dem Staub gemacht. Und das ist pro Schüler nicht gerade wenig Geld, denn so eine Abi-Karte kostet meist 35 bis 40 Euro, wenn man dann noch die Karten für die Eltern und Freunde mit hinzunimmt, sind das schnell ein paar Hundert Euro, und zwar nur für einen Schüler!

Der 1.FC Union Berlin hat sich hier Gedanken gemacht und sich überlegt, wie man den betroffenen Klassen helfen kann. Und sie haben auch etwas gefunden, was meiner Meinung nach auch eine super Idee ist. Der Verein stellt den betroffenen Abschlussklassen das VIP-Zelt zur Verfügung, welches durchaus Party-Erprobt ist. Sicher, es steht direkt neben einem Stadion, aber es ist groß, bietet somit genügend Platz für viele Gäste und der 1.FC Union Berlin stellt es mietfrei zur Verfügung. Damit ist schon einmal ein Teil der Kosten gesparrt, welche die Schüler und Schülerinnen für eine neue Abi-Feier aufbringen müssten. Damit sollte es möglich sein, doch noch eine vernünftige Abi-Feier zu veranstalten, auch wenn natürlich das Essen und die Musik noch einmal Kosten verursachen wird.

Hierfür hätte ich noch eine weitere Idee für die betroffenen Schulklassen. Auf better-place.org kann man für soziale Projekte Spenden sammeln. Sicher, die Abi-Feier ist nicht unbedingt ein soziales Projekt, aber ebenso glaube ich, dass viele für die Situation der Schüler und Schülerinnen Verständnis haben und gerne etwas Geld dafür spenden, damit die Abi-Feiern doch noch stattfinden können.

Ich hoffe, dass es für alle betroffenen Abschlussklassen eine Lösung gibt, denn die Abi-Feier ist eine der Veranstaltungen, auf den die meisten Schüler und Schülerinnen hin gearbeitet haben. Es wäre also schön, wenn möglich viele auf die Aktion des 1.FC Union Berlins hinweisen und natürlich auch, wenn ihr die Schüler und Schülerinnen unterstützen würdet.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hinrunde war wohl eher nix ...

Die Frage mit den Tickets

Es gibt eine Zeit ohne Tusche