Posts

Es werden Posts vom August, 2011 angezeigt.

Liebe ist.....

Bild
Ich verkneife mir noch ein paar Stunden jeglichen Kommentar, obwohl ich ja auch noch einen positiven Blogeintrag verfassen kann. Aber wir alle sind Fußballfans und lieben unseren Verein, und deswegen jetzt einmal dieses Video. Ich glaube, dass hilft über viele Emotionale tiefen hinweg.


Dresden war nicht schön....

Ich habe noch gar nicht über das letzte Spiel geschrieben. Diesmal lag es nicht daran, dass ich keine Zeit hatte, sondern eher daran, dass ich keine Lust hatte. Eine 4:0-Niederlage gegen Dresden war mir dann doch zu viel, aber ändern kann man daran nicht wirklich was.

Was ist passiert?

Nun, es sah eigentlich ganz gut aus, bzw. es hörte sich ganz gut an, soweit ich es bei 90elf mitbekommen habe. Dann viel leider das 1:0 für Dresden und damit kippte das Spiel. Das Problem: Der 1.FC Union Berlin wollte zu viel. Anstatt erst einmal hinten alles dichtzumachen, stürmte weiter nach vorn, und zwar ohne Kopf und Verstand. Torgefahr? Ich weiß nicht. Sicher gab es Chancen, aber ob die wirklich gefährlich für den gegnerischen Torwart waren?
Dann geschah natürlich das, was passieren musste. Unsere Eisernen stürmen nach vorne und Dresden kontert clever und macht die Tore. Am Ende stand es 4:0, was ja inzwischen jeder weiß, denn das Spiel ist schon über eine Woche her.

Und nun?

Nun ist das eingetrete…

3:0 gegen den SC Paderborn

Die letzten Wochen war es etwas ruhiger hier. Das lag daran, dass ich nichts Falsches schreiben wollte, denn auf die Heimniederlage gegen Fürth folgte das Aus im Pokal gegen Essen. Das ist nichts neues in Berlin, aber ich hatte mir schon ein wenig mehr erhofft. Egal, das Ganze ist vorbei und inzwischen fand auch das Spiel gegen Paderborn statt, welches unser 1.FC Wundervoll gewinnen konnte.

3:0 – der 1.FC Union Berlin trifft gleich dreimal!
Am Ende stand es 3:0 im Spiel zwischen dem 1.FC Union Berlin und dem SC Paderborn. Ein Ergebnis, an welches ich schon leicht gezweifelt habe, welches aber Pflicht war, wenn man auf die nächsten Spiele sieht.
Schon in der fünften Minute konnten die Eisernen das erste Tor feiern, dabei blieb es dann aber auch in der ersten Halbzeit. Ich bin ehrlich, ich war schon wieder am verzweifeln, denn gegen den FSV Frankfurt haben wir auch in der ersten Halbzeit kein zweites Tor erzielen können.
In der zweiten Halbzeit kam dann auch Paderborn ein wenig besse…