Dresden war nicht schön....

Ich habe noch gar nicht über das letzte Spiel geschrieben. Diesmal lag es nicht daran, dass ich keine Zeit hatte, sondern eher daran, dass ich keine Lust hatte. Eine 4:0-Niederlage gegen Dresden war mir dann doch zu viel, aber ändern kann man daran nicht wirklich was.

Was ist passiert?

Nun, es sah eigentlich ganz gut aus, bzw. es hörte sich ganz gut an, soweit ich es bei 90elf mitbekommen habe. Dann viel leider das 1:0 für Dresden und damit kippte das Spiel. Das Problem: Der 1.FC Union Berlin wollte zu viel. Anstatt erst einmal hinten alles dichtzumachen, stürmte weiter nach vorn, und zwar ohne Kopf und Verstand. Torgefahr? Ich weiß nicht. Sicher gab es Chancen, aber ob die wirklich gefährlich für den gegnerischen Torwart waren?
Dann geschah natürlich das, was passieren musste. Unsere Eisernen stürmen nach vorne und Dresden kontert clever und macht die Tore. Am Ende stand es 4:0, was ja inzwischen jeder weiß, denn das Spiel ist schon über eine Woche her.

Und nun?

Nun ist das eingetreten, was ich befürchtet habe. Wir müssen entweder gegen Bochum gewinnen oder gegen 1860 München. Beide Teams sind nicht gerade Gegner, die der 1.FC Union Berlin dominieren kann. Holt man keinen Sieg, dann steht man nach sechs Spieltagen mit vier Punkten da, was dann doch wieder an die letzte Saison erinnert und einen einstelligen Tabellenplatz sollte man dann als Ziel auch nicht mehr im Auge haben. Hoffen wir also, dass es eine Antwort gibt. Die Erste kann heute gegen Bochum erfolgen, der Bericht folgt später oder Morgen oder nächste Woche Samstag ;-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hinrunde war wohl eher nix ...

Die Frage mit den Tickets

Es gibt eine Zeit ohne Tusche