Italien besiegt Deutschland mit 2:1 - EM2012

Es war wieder ein Halbfinale, es war wieder Italien und am Ende war Deutschland wieder nicht in der Lage, sich ins Finale zu spielen. 2 italienische Tore in der ersten Halbzeit reichten, um das deutsche Team zu schlagen – zwei Tore, die nicht unbedingt hätten sein müssen...

Dabei fing es ziemlich gut an. Die ersten 15 Minuten gehörten Deutschland, mit etwas Glück hätte das deutsche Team nach wenigen Minuten schon 1:0 führen können. Doch ein Italiener konnte in dieser Situation den Ball noch von der Linie holen, der italienische Torwart war in diesem Moment schon geschlagen. Danach gab es noch eine zweite Chance für Deutschland, aber auch diese führte nicht zur Führung. Und dann kam Italien das erste Mal gefährlich vors Tor und schoss das 1:0.

Ein Rückschlag für das deutsche Team, aber noch lange kein Grund zum verzweifeln.

Weitere Chancen für die Jogi-Elf folgten, aber keine war gefährlich genug, um den Ausgleich zu erzielen. Aber sie waren Grund genug, um weiter an das deutsche Team zu glauben und Zeit genug war auch noch, um den Ausgleich zu schaffen.

Doch dann der zweite Fehler im deutschen Team und das 2:0 für Italien. Wieder viel das Tor überraschend, doch diesmal konnte das deutsche Team den Schock nicht so einfach wegstecken. Die erste Halbzeit war gelaufen. Aber auch zwei Tore sind noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.

Auch in der zweiten Halbzeit beginnt das deutsche Team wieder stark. Doch wirklich gefährliche Chancen konnte sich das deutsche Team nicht erspielen. Auch wenn die Elf von Jogi Löw die Italiener jetzt zeitweise nicht mehr aus ihrer Spielfeldhälfte raus lies und eine Art Powerplay spielte, waren die Chancen nicht gut genug, um den starken Torwart der Italiener in Gefahr zu bringen.

Nach 15 Minuten war dann die Luft raus, deutsche Chancen wurden immer weniger und Italien schaffte es immer besser, die Jogi-Elf vom eigenen Tor fernzuhalten. Die Italiener selbst hatten am Ende sogar einige Chancen, um ein weiteres Tor zu schießen.

Das späte Tor der deutschen Mannschaft, welches durch einen Elfmeter fiel, war zwar verdient, aber das Spiel war da eben auch schon in der Nachspielzeit. Für den Ausgleich blieb deswegen auch nicht mehr genügend Zeit.

Italien ist am Ende verdient ins Finale eingezogen. Sie waren sicher nicht das bessere Team, aber sie waren das clevere Team und sie haben ihre Chancen genutzt – was am Ende den Unterschied ausmachte.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hinrunde war wohl eher nix ...

Die Frage mit den Tickets

Es gibt eine Zeit ohne Tusche