Ein Tor mehr als der Gegner - 1.FC Union Berlin gegen den FC Köln

Ob 1:0 oder 5:4, wenigstens ein Tor mehr als der Gegner – so geht Uwe Neuhaus in das heutige Spiel gegen Köln. Damit spricht er vielen Eisernen aus der Seele, denn am sechsten Spieltag sollte der 1.FC Union Berlin nun auch den ersten Sieg in der 2.Bundesliga feiern.

Endlich mal 90 Minuten Leistung zeigen

Damit das gelingt, muss die Mannschaft von Uwe Neuhaus aber jetzt auch mal zeigen, was sie kann. Und zwar nicht nur für 20 Minuten, wie gegen die Hertha, oder für ein paar Minuten in der zweiten Halbzeit, wie gegen Ingolstadt. 90 Minuten hat ein Spiel, manchmal auch 92 oder 93, und über diese Distanz muss unser Team heute einmal zeigen, was es kann.

Das fängt in der Abwehr an, die heute einmal zeigen muss, dass sie auch fehlerfrei durch ein Spiel gehen kann. Und es endet natürlich im Sturm, der endlich den mehr Torgefahr erzeugen muss – und vielleicht auch ein paar Tore erzielt.

Unser Team hat zwar gegen die Hertha und gegen Ingolstadt je ein Tor geschossen, aber die kamen beide ziemlich überraschend und hatten sich vorher nicht wirklich angekündigt. Heute sollte der Sturm mal die Abwehr des Gegners in Minutentakt zum Wanken bringen, wirkliche Torgefahr zeigen und so auch die Abwehr entlasten, die ja in den letzten Spielen ziemlich unter Druck standen.

Köln will auch den ersten Sieg

Aber wir sollten auch nicht denken, dass Köln ein Aufbaugegner werden wird. Sie stehen zwar, wie wir auch, ziemlich weit unten in der Tabelle, aber das Team aus Köln kann mehr, als sie bisher zeigen konnten. Und natürlich wollen auch die Spieler aus Köln heute den ersten Sieg hohlen, wollen sich Selbstvertrauen erarbeiten und wollen Berlin überrollen.

Und das gelingt ihnen auch, wenn unsere Eisernen wieder so spielen, wie in den letzen vier Zweitligaspielen. Auch deshalb gilt für das Team aus Berlin, dass sie heute überraschen müssen, sie müssen Köln das Spiel abkaufen, dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen und müssen Tore schießen.

Ob es am Ende nur ein Tor ist, oder fünf, das ist egal – solange es mindestens ein Tor mehr ist, als der Gegner erzielt.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hinrunde war wohl eher nix ...

Es gibt eine Zeit ohne Tusche

Die Frage mit den Tickets