Die Hinrunde war wohl eher nix ...

Huch, die Hinrunde lief irgendwie so schlecht, dass ich gehofft habe, dass das  noch nicht die Saison sein kann, weswegen ich den Blog hier wohl (erneut) vernachlässigt habe. Dabei ist in der Hinrunde ja doch einiges passiert, worüber ich hätte bloggen können.

Trainerentlassung


Da wäre zum einen die Trainerentlassung, die es nach wenigen Spieltagen gab, nachdem der Saisonstart wieder katastrophal war. Dabei wollten unsere Eisernen in dieser Saison eigentlich um den Aufstieg mitspielen, womit ich zwar nicht wirklich gerechnet hatte, aber das wir im oberen Mittelfeld zu finden sind, davon ging ich eigentlich schon aus. Unter Trainer Düwel, der unser Team ja nun bereits in die zweite Saison führte, verschwand dieses Ziel allerdings in weite Ferne.

Nun bin ich nicht der Mensch, der sofort nach einen neuen Trainer ruft, wenn es mal schlecht läuft, allerdings war ich schon enttäuscht, dass es auch in der zweiten Saison unter Düwel keinen Fortschritt im Team gab. Das erste Jahr war noch okay, da er wichtige Umbrüche im Team eingeleitet hat, die ein wenig Zeit brauchten. Dass das zweite Jahr allerdings genauso schlecht beginnt, dafür gab es keine wirkliche Entschuldigung, denn Düwel hatte in der Zwischenzeit genügend Zeit, um die nötigen Weichen im Team zu stellen. Es ist ihm nicht gelungen, und so war es abzusehen, dass die Vereinsführung eingreifen muss und so kam es dann auch, dass wir uns schnell an einen neuen Trainer gewöhnen mussten.

Allerdings ging es mit dem Neuen, dem Sascha Lewandowski, auch nicht wirklich nach oben. Am Ende der Hinrunde standen so gerade einmal 17 Punkte auf der Habenseite unserer Eisernen. Mut machten eigentlich nur die beiden Rückrunden-Spiele, die vor der Winterpause bereits gespielt wurden, denn beide Spiele konnten gewonnen werden, sodass wir mit 23 Punkten in die Winterpause gehen konnten.

Auf Lewandowski wartet viel Arbeit, wenn er mit diesem Team noch erfolgreich werden möchte. Die restliche Rückrunde wird zeigen, wie viel er davon schon in der Winterpause hat leisten können, die wirklichen Lösungen wird er aber wohl erst in der Sommerpause finden können, wenn er bis dahin durchhält.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Es gibt eine Zeit ohne Tusche

Die Frage mit den Tickets