Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

So im Vorbeigehen...

Bild
Was ich einmal kurz erwähnen wollte, so im Vorbeigehen sozusagen, seit Donnerstagabend können wir auch rechnerisch nicht mehr absteigen. Osnabrück hat nach dem Unentschieden gegen Frankfurt jetzt 28 Punkte auf dem Konto, 10 weniger als der 1.FC Union Berlin, und kann nur noch 9 Punkte holen. Die beiden Teams hinter Osnabrück waren schon vorher keine Gefahr mehr für uns, so kann nun auch rein rechnerisch die Planung für die nächste Zweitliga-Saison beginnen, obwohl die Mitsicherheit schon voll im Gange ist. Wo wir von der Planung für die nächste Saison sprechen, ich bin jetzt schon gespannt, ob wir nach endlos langen Jahren endlich mal wieder einen Knipser bekomme. Einen, der vorne einfach mal abstaubt und die „dreckigen“ Tore macht, welche uns in der Saison sicher einige Punkte mehr aufs Konto gebracht hätte. Ich erinnere mich an Spiele, da hatte unser 1.FC Union Berlin 15 und mehr Torchancen, und verlor das Spiel am Ende doch. Das sollte nächste Saison doch endlich mal ein Ende haben…

Danke Frankfurt

Bild
Ich glaube heute muss man in erster Linie den Frankfurtern danken. Ohne diesen wunderschönen Fehler, welchen der Keeper der Frankfurter gemacht hat, hätte unser 1.FC Union Berlin wohl nie das 1:0 geschossen. Und ohne das 1:0 wäre wohl auch das 2:0 nicht gefallen, und so wäre vielleicht ein langweiliges Unentschieden dabei herausgekommen. Doch dank den Frankfurter Torwart, konnten wir endlich einmal wieder einen Heimsieg feiern, einen wichtigen noch dazu. Jetzt haben wir 38 Punkte auf dem Konto, somit 11 Punkte mehr, als das Team, welches derzeit auf dem Abstiegs-Relegationsplatz steht. Somit sollte der Klassenerhalt eigentlich perfekt sein!
Die Teams hinter dem FC Wundervoll können zwar insgesamt noch 15 Punkte hohlen, aber dazu müssten sie jedes Spiel gewinnen. Das haben sie bisher nicht gemacht, und ich sehe auch keinen Grund, warum sie jetzt eine Serie hinlegen sollten. Außerdem müsste der 1.FC Union Berlin jetzt auch alle Spiele verlieren, damit es wirklich noch einmal eng werden…

Eine Ära geht zu Ende!

Mit Karim Benyamina geht eine Ära beim 1.FC Union Berlin zu Ende. Nachdem der Stürmer im Jahr 2005 zum 1.FC Union Berlin gewechselt ist, hat er sich zum besten Torjäger der Eisernen entwickelt. In der Saison 2008/2009 konnte er insgesamt 16 Tore schießen, es war die Saison, in der die Eisernen aufgestiegen sind. Danach verlor er aber an Torgefahr, denn in der letzten Saison konnte er gerade einmal sechs Tore erzielen, in dieser Saison sind es auch gerade einmal fünf Tore – zu wenige für einen Stürmer. Das wird einer der Gründe sein, warum der 1.FC Union den Vertrag mit Karim nicht mehr verlängern wird, aber es kann nicht der Einzige sein, denn die anderen Stürmer der Eisernen schießen auch nicht wirklich mehr Tore.

Aber man sollte diesen Abschied nicht nur negativ bewerten, denn für Karim Benyamina ergibt sich hier auch eine neue Chance. Mit einem neuen Team könnte der Stürmer wieder zurück in seine alte Form finden. Er könnte wieder der Torjäger werden, der er beim 1.FC Union Berlin …

Da sind wir wieder!

Ja, da bin ich wieder. Nachdem der Blog auf dem alten Hoster nicht mehr funktionieren wollte, und ich keine Lust hatte wieder alles umzubauen und die Daten zu retten, habe ich die Domain jetzt auf den Google-Blog-Service verlinkt. Hier werde ich jetzt wieder über den 1.FC Union Berlin bloggen, weil das irgendwie nicht in meinen anderen Blog passt.
Bei Google muss ich mir jetzt keine Sorgen mehr um die Technik machen, dass macht Google. Ich kann mich hier also voll und ganz auf das Bloggen konzentrieren. Ob ich damit noch in dieser Saison beginne, oder es auf die neue Saison verschiebe, kann ich jetzt noch nicht sagen. Vielleicht kann ich auch noch das ein oder andere Mitglied des Fanclubs davon überzeugen hier zu schreiben, aber auch das steht noch in den Sternen.

Was aber sicher ist, ist, dass hier über den 1.FC Union Berlin geschrieben wird. Das war auf der alten Seite schon so und wird auch auf diesem Blog so bleiben.


So, dass soll für den ersten Eintrag im neuen Blog reichen. Mal …