Posts

Es werden Posts vom 2013 angezeigt.

1.FC Union Berlin gegen Arminia Bielefeld - Und plötzlich stand es 0:1... 2013/14

Das Spiel war noch jung, die erste Minute war noch nicht beendet, da führte die Arminia aus Bielefeld schon 0:1 gegen unsere Eisernen. Kein guter Anfang, um mit einem positiven Abschluss in die Winterpause zu gehen – und mit ein wenig Pech, hätte es sehr schnell auch 0:2 stehen können.

Mit Kampfgeist gegen die Niederlage
Doch nachdem die ersten Minuten überstanden waren und der Schock des frühen Gegentors überwunden war, kamen unsere Unioner immer besser ins Spiel. Und so kam es dann auch, dass unser Team das Spiel noch vor der Halbzeit drehen konnte, und aus dem 0:1 ein 3:1 machte.

Frühe Gegentore scheinen in dieser Saison eh ein Zeichen dafür zu sein, dass wir das Spiel gewinnen, denn auch gegen St. Pauli lagen wir schnell 0:2 zurück, und gewannen das Spiel am Ende noch mit 3:2. Aber weiter im Spiel gegen Bielefeld.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Eisernen dann nur noch das Spiel, obwohl sie schon in der 49. Minute das 4:1 erzielen konnten, nachdem der Schiedsrichter unserem…

Der 1.FC Union Berlin meldet sich zurück gegen den VfL Bochum - 2013/14

Wenn ich ehrlich bin, war mein Optimismus, dass wir vor der Winterpause noch einen Sieg schaffen, schon lange verschwunden. Aber hey, dass, was unsere Eisernen in Bochum gezeigt habe, das war genau die richtige Reaktion und ich kann nur hoffen, dass das dazu führt, das unsere Eisernen auch im letzten Spiel vor Selbstvertrauen platzen.
4:0-Sieg auswärts gegen Bochum
Am Morgen vor dem Spiel feixte ich noch ein wenig mit einem Bochum-Fan auf Twitter. Ich war zwar von einem Sieg nicht wirklich überzeugt, aber ein wenig aufstacheln ist ja erlaubt, und so schrieb ich, dass wir Bochum wieder auf einen Abstiegsplatz zurückschießen werden. Auf einem Abstiegsplatz ist Bochum jetzt zwar nicht gelandet, aber eine 4:0-Niederlage tut immer weh, besonders, wenn diese vor eigenem Publikum kassiert wird. 4 Gegentreffen sind nicht schön, ich weiß das, ich musste es gegen Fürth in dieser Saison live erleben! Schön ist es aber, wenn das eigene Team diese vier Treffer erzielt, und genau deswegen bin ic…

Halbzeitbilanz meiner Eisernen - Saison 2013/14

Es ist Halbzeit in der Zweiten Bundesliga und eigentlich wollte ich eine positive Zusammenfassung zu dieser Saison schreiben, aber die letzten Spiele meiner Eisernen machen da leider einen Strich durch diese Rechnung.

Ich meine, die Niederlagen gegen Köln und Kaiserslautern sind ja zu verkraften, auch die Niederlage gegen Lautern im DFB-Pokal lässt sich überleben, auch wenn mir am Ende ein wenig der Kampfgeist gefehlt hat. Aber das Unentschieden gegen den KSC und die Niederlagen gegen Aalen sowie gegen 1860 München waren dann doch zu viel. Zumindest gegen den KSC und gegen Aalen hätte der 1.FC Union Berlin gewinnen müssen. Wir wären dann jetzt bei 30 Punkten und dann hätte dieser Artikel auch positiv ausfallen können. Mit 30 Punkten würden wir jetzt auf Platz 3 der Tabelle stehen und hätten nur drei Punkte Rückstand auf Platz 1.

So stehen wir aber auf Platz 7 der Tabelle, was zwar auch nicht schlecht ist, aber eben doch enttäuscht, weil die Ersten 2/3 der Saison wirklich super waren – w…

Was bisher geschah... - Saison 2013/2014

Uiii, ich habe hier die ganze Saison noch nichts geschrieben, wobei ich eine ganze Menge Gutes hätte schreiben können. Zwar sind wir wieder mit einer Niederlage gegen Bochum in die Saison gestartet und im zweiten Spiel konnten wir auch nur einen Punkt holen, aber danach ging es für unsere Eisernen steil bergauf, sodass wir zwischenzeitlich sogar auf Platz 1 der Tabelle standen. Dann kam leider Fürth und mit Fürth kam dann auch der Abstieg von Platz 1.

Zum Glück waren unsere Eisernen davon nicht wirklich geschockt, weswegen wir auch danach weiterhin um die Tabellenführung mitspielen konnten. Doch dann kam Köln und in Köln eine 4:0-Niederlage für unsere Eisernen und seit dieser Partie hat unser Verein eine kleine Krise. Denn danach folgten ein Unentschieden gegen den KSC und dann zwei Niederlagen gegen Kaiserslautern und Aalen. Ich möchte nicht sagen, dass sich unser 1.FC Union Berlin damit die Hinrunde doch noch versaut hat, aber ein wenig trübt das doch den Gesamteindruck und langsam…

Auf gehts in die neue Saison - ich freu mich so...

Nun ist die Sommerpause schon fast wieder vorbei und der 1.FC Union Berlin steht vor der nächsten Zweitligasaison. Am Sonntag starten die Eisernen gegen den VfL Bochum in die Saison und die Euphorie unter den Fans ist inzwischen verdammt hoch.

3:0 gegen Celtic Glasgow
Diese Euphorie wurde durch das Spiel und den Sieg gegen Celtic Glasgow noch einmal gesteigert, denn immerhin spielen die Schotten noch um die Qualifikation zur Champions League. Da dürfen die Fans durchaus auch von einem Aufstieg in die 1.Bundesliga träumen, wobei niemand die Vorbereitungsspieler überschätzen sollte.

Auch in der letzten Saison lief die Vorbereitung super, der Start in die Liga wurde dann aber versaut, obwohl das Team im ersten Spiel noch ein 3:3 gegen Kaiserslautern erkämpfen konnte. Soll sagen, erst einmal sollten wir die ersten fünf Saisonspiele abwarten, bevor wir zu große Erwartungen an das Team haben. Sicher haben sich unsere Eisernen verstärkt, aber auch die anderen Teams haben in der Sommerpause Ve…

Der 1.FC Union Berlin startet mit einen Heimspiel in die neue Saison

In knapp einem Monat beginnt die neue 2.Liga-Saison. Für den 1.FC Union Berlin wird es die fünfte Saison in Folge sein, die die Mannschaft von Uwe Neuhaus in der zweiten Liga verbringt, und die erste Saison, nach dem Wiederaufstieg, in welche, die Eisernen, mit einem Heimspiel starten.
Der Gegner am ersten Spieltag wird der VfL Bochum sein, gegen den unser Verein, in der letzten Spielzeit, beide Spiele gewonnen hat. Natürlich sagt das noch nichts darüber aus, was im ersten Heimspiel geschehen wird, aber es kann schon sein, dass die Spieler dadurch eine extra Portion Selbstvertrauen mit ins Spiel bringen, und wir so vielleicht nicht nur das erste Mal mit einem Heimspiel starten, sondern auch mit einem Sieg.
Danach kommen dann übrigens gleich zwei Auswärtsspiele gegen Armina Bielefeld und Dynamo Dresden. Der Saisonstart kann sich also sehen lassen.
Bis dahin ist aber, wie oben schon erwähnt, noch ein ganzer Monat zeit, den unsere Eisernen fleißig zur Vorbereitung nutzen werden. Und vor…

Saisonabschluss 2012/2013

Die Saison ist vorbei, der Klassenerhalt locker geschafft und die Vorbereitungen für die nächste Saison laufen schon auf Hochtouren. In letztem Auswärtsspiel gelang unseren Eisernen auch noch der dritte Auswärtssieg, welcher uns am Ende auf Tabellenplatz sieben brachte. Damit ist das Saisonziel geschafft und doch kann man nicht ganz zufrieden sein mit dem, was geschafft wurde.
Zu Hause eine Macht...
Über die Heimspiele unserer Eisernen kann sich eigentlich niemand beschweren. Zum Ende der Saison belegt unser Team sogar Platz 3 in der Heimtabelle, noch vor Lautern, die ja bekanntlich den Relegationsplatz am Ende geholt haben. 10 Heimsiege stehen am Ende der Saison 2012/2013 auf dem Konto unserer Eisernen, das sind genau so viele, wie Braunschweig geholt hat und gerade einmal 2 weniger, als die Hertha holen konnte. Hinzu kommen noch 4 Unentschieden und 3 Niederlagen, eine Bilanz, die sich sehen lässt.
Punktelieferant auf fremden Platz...
Auswärts sieht unsere Bilanz in der Saison 2012/…

Sieg gegen Regensburg, Sieg gegen Duisburg – Niederlage gegen 1860 München

Sieg gegen Regensburg, Sieg gegen Duisburg – Niederlage gegen 1860 München. So ist die Bilanz der letzten drei Spiele, die unsere Eisernen bestritten haben. Zwei Heimsiege und eine Auswärtsniederlage und doch haben unsere Eisernen die Saison versaut. Jetzt steht noch ein Auswärtsspiel gegen Bochum an und dann geht es in die Sommerpause. Ob gegen Bochum doch noch der dritte Auswärtssieg gelingt, ist inzwischen eigentlich relativ egal, denn es geht weder nach oben noch was noch nach unten.

Würde die Saison nur aus Heimspielen bestehen, dann wären unsere Eisernen auf Platz 3, beziehungsweise auf Platz 4, sollte Lautern sein letztes Heimspiel noch gewinnen. Leider besteht eine Saison nicht nur aus Heimspielen, sondern auch aus Auswärtsspielen und von diesen konnten unsere Eisernen gerade einmal 2 Spiele gewinnen. Vielleicht kommt gegen Bochum noch der dritte Sieg hinzu, auch wenn ich nicht wirklich daran glauben kann.

Ich möchte aber nicht noch einmal damit anfangen, denn ich glaube, das h…

Nichts mehr zu Gewinnen - Nichts mehr zu Verlieren

Eigentlich wollte ich erst wieder einen Artikel schreiben, wenn meine Eisernen wieder gewonnen haben. Grund dafür ist die Tatsache, dass ich nach dem Sieg über den FC St. Pauli nichts geschrieben hatte und ich hier nicht immer nur über die negativen Spiele schreiben wollte.

Inzwischen gab es drei weitere Partien, aus denen unserer 1.FC Union Berlin aber leider keinen Sieg holen konnte. Zwei Unentschieden und eine Niederlage haben uns auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Aus dem Kampf um Platz 3 haben wir uns endgültig verabschiedet, aber auch mit dem Abstieg haben unsere Eisernen nichts mehr zu tun. Kurz gesagt, es geht um nichts mehr, was nicht bedeutet, dass ich nicht noch ein paar Siege sehen möchte. Denn siegen müssen unsere Eisernen noch, um das Saisonziel zu erreichen.

Auswärtsschwäche verhindert den Griff nach den Sternen
Dass es in dieser Saison nicht zu mehr gereicht hat, liegt an der Auswärtsschwäche, die unsere Eisernen in dieser Saison an den Tag gelegt haben. Aus 14 Sp…

Unnötige Niederlage gegen Cottbus

2:1 gewann Cottbus am Ende gegen unsere Eisernen, und das, obwohl sie nach der 37. Minute einen Mann mehr auf dem Platz hatten. Der Elfmeter, der durch den Platzverweis fällig wurde, konnte von Mattuschka sicher im Tor versenkt werden, wodurch die Eisernen zum 1:1-Ausgleich kamen. Die restlichen 53 Minuten plus Nachspielzeit hätten dann eigentlich reichen müssen, um auswärts einen Sieg einzufahren. Leider ist es unseren Eisernen erneut nicht gelungen.
Mit meinem Bruder hatte ich nach dem Spiel eine Diskussion zum Spiel. Er war der Meinung, dass unsere Eisernen so gut gespielt haben, dass sie mindestens ein Unentschieden verdient hätten. Ich bin der Meinung, dass sie, um sich ein Unentschieden zu verdienen, den Ausgleich hätten machen müssen. Und selbst ein Unentschieden ist zu wenig, wenn man vom Relegationsplatz träumt und auswärts 53 Minuten lang einen Mann mehr auf dem Platz hat.
Am Ende ist es aber egal, denn nur die Punkte zählen und die haben sich die Cottbuser geholt, die dadu…

Der Traum kann weitergehen - Sieg gegen Aue

Drei zu Null haben unsere Eisernen heute gewonnen. Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage war dieser Sieg verdammt wichtig, damit das Team in der Tabelle nicht weiter abrutscht. Für Erzgebirge Aue war die Niederlage hingegen sehr schmerzhaft, denn das Team aus Aue steckt noch mitten im Abstiegskampf. Der Traum von der Relegation zur 1.Liga geht weiter
Durch diesen 3:0-Sieg können unsere Eisernen weiterhin von der Relegation träumen, denn der Abstand zu Platz 3 wird sich an diesem Wochenende nicht vergrößern – ob er kleiner wird, wird sich erst am Ende des Spieltages zeigen. Ernsthaft von der Relegation träumen brauchen wir Unioner aber erst, wenn wir auch auswärts mit dem Siegen beginnen. Bedeutet also, dass jetzt auch am nächsten Spieltag ein Sieg gegen Cottbus eingefahren werden muss, auch wenn diese Partie in Cottbus stattfindet.
Dass das kein Selbstläufer wird, sollte uns bewusst sein, denn Cottbus steht mit uns punktgleich in der Tabelle und wirklich viele Siege hat der 1.…

Niederlage gegen den FC Köln – 88 Idioten festgenommen...

Bild
Ein 2:0 stand am Ende auf der Anzeigetafel. Leider nicht für unseren 1.FC Union Berlin, sondern für die Kölner. Damit haben unsere Eisernen aus den letzten vier Spielen gerade einmal 5 Punkte geholt, was sich auch an der Tabelle ablesen lässt. Dort sind wir von Platz 4, den wir mit dem 3:1 gegen Sandhausen geholt hatten, auf Platz 8 abgerutscht, nachdem wir jetzt gegen den 1.FC Köln verloren haben.
Der dritte Platz ist somit in weite Ferne gerückt und somit auch die Chance, sich über die Relegationsspiele für die 1.Bundesliga zu qualifizieren. Damit habe ich auch nicht wirklich gerechnet, aber nach dem Spiel gegen die Hertha dachte ich schon, dass sich unsere Eisernen teurer verkaufen würden. Gegen Köln hatte ich zwar mit einer Niederlage gerechnet, weil Köln für mich das Team ist, welches am Ende auf Platz 3 stehen wird, aber gegen Ingolstadt hätte ich eigentlich schon gerne einen Sieg gefeiert.
Den müssen unsere Eisernen jetzt gegen Aue holen. Die Erzgebirgler sind am Freitag in …

Nur ein 1:1 gegen Ingolstadt

Da hatten unsere Eisernen wohl noch richtig schwere Füße im Spiel gegen Ingolstadt. Nach der super Leistung gegen Hertha, zeigte sich jetzt, dass sich unsere Spieler dort wohl wirklich ausgepowert haben, denn im Spiel gegen Ingolstadt fehlte die Frische im Spiel. Ingolstadt war an diesem Tag das bessere Team auf den Platz und nur mit viel Glück konnte unser Team ein 1:1-Unentschieden gegen Ingolstadt erkämpfen.

Ärgern tue ich mich nicht darüber, denn gegen Ingolstadt haben wir uns schon immer schwer getan und ja, auch solche Spiele gibt es. Wichtig ist, dass wir dennoch einen Punkt geholt haben, obwohl im Spiel nicht viel zusammenlief. Jetzt ist nur wichtig, dass die Spieler das Spiel schnell abhaken und sie die Frische wiederfinden, die sie gegen Hertha und Sandhausen gezeigt haben.

Ich bin mir sicher, dass das gelingen wird und wir uns in der Tabelle oben festsetzen. Am nächsten Samstag müssen wir nach Köln und dort kann das Team dann schon wieder zeigen, was es wirklich kann.

Weiter gehts... - die Rückrunde hat begonnen.

Bild
Nach knapp zwei Monaten wird es mal wieder Zeit, hier einen Blogeintrag zu hinterlassen. In der Zwischenzeit war zwar Winterpause, aber davor war noch das Spiel gegen Braunschweig und danach die Spiele gegen Sandhausen und die Charlottenburger.

Gegen Braunschweig konnten wir, nachdem wir gegen Kaiserslautern einen schönen Sieg geholt hatten, leider keine Punkte holen. Braunschweig war einfach das clevere Team gewesen, aber die Niederlage tat mir nicht wirklich weh. Danach ging es dann in die Winterpause, in der uns Karl verlassen hat und Baris Özbek zu uns wechselte. Der Sturm wurde nicht verändert.

Gegen Sandhausen starteten wir dann ins neue Jahr. Der 3:1-Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, auch wenn unsere Eisernen am Ende um das Gegentor gebettelt haben, welches dann in der letzten Sekunde viel.




Dann ging es zu den Charlottenburgern. Vor dem Spiel waren sich die Blau-Weißen-Fans und der Stadionsprecher auch schon sicher, dass die Hertha gewinnen wird und sie Platz 1 in der Tabelle er…